Veranstaltungen

  • Fr
    12
    Jan
    2024

    [ausgebucht] Besuch der Ausstellung „Nudes“ in Münster am 12. Januar 2024

    Münster

    – Die Ausstellungsfahrt ist ausgebucht – 

    Die Deutsch-Französische, Deutsch-Britische und Deutsch-Chinesische Gesellschaft Bocholt organisieren am Freitag, 12. Januar 2024 wieder eine gemeinsame Ausstellungsfahrt. Wir besuchen im LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster die Ausstellung „Nudes“: Kunst aus der Tate. Diese Ausstellung zeigt Akte aus drei Jahrhunderten aus dem Bestand der Tate und wird ergänzt durch Leihgaben aus der Sammlung des LWL-Museums.

     

    Die dort ausgestellten Werke, die hauptsächlich aus London stammen, werden in Gruppen präsentiert, die von dem historischen Akt, den privaten und modernen Aktdarstellungen sowie surrealen Körpern bis hin zu politisch aufgeladenen und fragilen Darstellungen des nackten Körpers reichen. Mit dabei ist auch „Der Kuss“ (Le Baiser) von Auguste Rodin. Die unterschiedlichen Interpretationsweisen des Akts und die entsprechende Entwicklung reichen vom 19. bis zum 21. Jahrhundert.

     

    Die gemeinsame Abfahrt mit dem Bus zur Ausstellung nach Münster ist am Freitag, 12. Januar 2024, 13:30 Uhr, ab Bahnhof Bocholt. Die Rückfahrt erfolgt ab Münster um 18:30 Uhr, so dass wir voraussichtlich um 20 Uhr wieder in Bocholt sind.

     

    Eine vorherige Anmeldung ist bei Claudia Wienen, Tel.-Nr. 02871/8152 oder E-Mail: claudia.wienen@t-online.de bis zum 4. Januar 2024 erforderlich. Sie erfolgt in Form der Überweisung des Teilnahmebeitrages in Höhe von 29 Euro pro Person auf unser Vereinskonto (Konto DE94 4285 0035 0000 1036 22 bei der Stadtsparkasse Bocholt, Kontoinhaberin: Deutsch-Französische Gesellschaft Bocholt e.V.). Im Teilnahmebeitrag sind die Busfahrt, der Museumseintritt und die Führungen inkludiert. Die Mindestteilnahmezahl liegt bei 30 Personen.

    Zeige Details
  • Do
    14
    Mrz
    2024

    Deutschland, Frankreich und die Europawahl

    19 UhrRatssaal Historisches Rathaus Bocholt

    Deutsch-Französische Gesellschaft Bocholt e.V. und EUROPE DIRECT Bocholt laden ein zu

    DEUTSCHLAND, FRANKREICH UND DIE EUROPAWAHL

    Worum geht es am 9. Juni?
    Stimmrecht für junge Menschen ab 16!

    Vortrag und Diskussion mit Professor Henri Ménudier, Experte in Deutsch-Französischen und Europäischen Fragen.
    Mit anschließendem Umtrunk.

    [ Der Flyer zur Veranstaltung ]

    Das Thema

    Professor Ménudier wird die deutsch-französische Versöhnung in den Kontext der europäischen Einheit setzen! Er wird aufzeigen, wie sich nach dem 2. Weltkrieg Frieden, Freiheit, Demokratie und Wohlstand entwickeln konnten. Die Geschichte der Europäischen Union, ihre Institutionen, ihre Arbeit, ihre Probleme und ihre Herausforderungen sind engmit unserem täglichen Leben verknüpft.
    Auch die Ausbildungs- und die Berufsmöglichkeiten der jungen Europäerinnen und Europäer werden stark durch die EU beeinflusst. Diese Fakten und Zusammenhänge münden in Henri Ménudiers Aufruf:
    „Das Europäische Parlament wird am 9. Juni 2024 neu gewählt. Informieren Sie sich und seien Sie dabei! Zum ersten Mal dürfen 16- und 17-jährige Bürgerinnen und Bürger mitentscheiden! Die Weltpolitik ist zurzeit sehr angespannt, deshalb benötigt die EU - mehr denn je - die Unterstützung ihrer Bevölkerung.“

    Der Referent

    Prof. Dr. Henri Ménudier hat an französischen Elitehochschulen und an der Pa-
    riser Universität Sorbonne unterrichtet. Er war Leiter des Institut d’Allemand der Universität Paris 3 und Gastprofessor an fünf deutschen Universitäten. Als Experte der deutschen Politik nach 1945 und der deutsch-französischen Beziehungen in Europa hat er eine rege Vortrags- und Publikationstätigkeit entwickelt. Für den Jugendaustausch und für die deutsch-
    französischen Partnerschaften hat er sich stark engagiert. Sein letzes Buch, das er mit Co-Autorin Sylvie Feja verfasst hat, behandelt die vierzig Jumelages zwischen Mittelfranken und Limousin (Hrsg. Bezirk Mittelfranken, Ansbach,2021, 404 S.).
    Professor Ménudier wird am 14. März während der o.g. Abendveranstaltung im Historischen Rathaus und zusätzlich während einer Schulveranstaltung am Vormittag im St.-Georg-Gymnasium Bocholt sprechen.

    EUROPE DIRECT Bocholt steht für Fragen gern zur Verfügung:
    europe-direct@bocholt.de

    Die Veranstaltung "Deutschland, Frankreich und die Europawahl" wird von der Landesinitiative Europa-Schecks des Ministers für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales sowie Medien und Chef der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt.

    Zeige Details

Fragen?

Sie haben Fragen zu unseren Veranstaltungen, gerne beantworten wir diese auch persönlich.

Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.