Vereinsleben
Gemütliches Beisammensein
Veranstaltungen
Milords! Hommage an Edith Piaf
Vereinsleben
Boule
Reisen
Festung von St. Malo
Vorheriger
Nächster
Slider

Aktuelles

Mitgliederbrief 262 (2020-2)


  • Neue Termine
  • Europäisches Jugendcamp in neuer Form: „Come together online – Olympics in Europe!“
  • Ehrenbürger und Ehrenbürgermeister Bernhard Demming verstorben
  • Neues Mitglied
  • Zusammenhalt in der Isolation – Abstand überwinden
  • Homepage der DFG – Stadt Bocholt – VDFG
  • Opéra national de Paris – Restez chez vous
  • La Marseillaise – Un jour nous danserons de nouveau
  • Christian Defebvre – Poésie de la Vie

La Marseillaise en temps de Corona


Compagnie en route ist ein freies Künstlerprojekt, beheimatet im Rhein-Main-Gebiet.Sie selbst sagen zu diesem Video: Am 14. Juli spielen wir am Ende unseres Chansonprogramms immer die Marseillaise. Aber nicht militant, sondern als zarte Liebeserklärung an Frankreich. Die Marseillaise endet bei uns als Walzer und nicht als Militärmarsch. Wir wollen das Leben feiern! In dieser vom Coronavirus geprägten Zeit, … WeiterlesenLa Marseillaise en temps de Corona

Pressemitteilung zum Europatag am 9. Mai


Am 9. Mai jährt sich zum 70. Mal die Geburtsstunde der Einigung Europas. Daran möchte die Deutsch-Französische Gesellschaft Bocholt erinnern. Vor 70 Jahren, am 9. Mai 1950, lud Frankreichs Außenminister Robert Schuman die gerade entstandene Bundesrepublik Deutschland dazu ein, „sofort zur Tat zu schreiten“ und über die Unterstellung der gesamten Kohle- und Stahlindustrie unter eine … WeiterlesenPressemitteilung zum Europatag am 9. Mai

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen

Unser Verein und das Vereinsleben

Ziele

  • Förderung der Verständigung zwischen Deutschland und Frankreich und den dort lebenden Menschen
  • Pflege von Kontakten zu den in Bocholt und Umgebung lebenden Franzosen
  • Förderung der Verbreitung der französischen Sprache und Kultur
  • Unterstützung der Partnerschaft zwischen Bocholt und den Partnerstädten Aurillac und Arpajon-sur Cère

Geschichte

Jemand musste Josef K. verleumdet haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet. »Wie ein Hund!« sagte er, es war, als sollte die Scham ihn überleben. Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt. Und es war ihnen wie eine Bestätigung ihrer neuen Träume und guten Absichten, als am Ziele ihrer Fahrt die Tochter als erste sich erhob und ihren jungen Körper dehnte.

Vorstand

Heike Schoo

Heike Schoo

Präsidentin
Heiner Böing Messing

Heiner Böing Messing

Vize-Präsident
Markus Terodde

Markus Terodde

Schatzmeister
Claudia Wienen

Claudia Wienen

Schriftführerin
Hilke Smidt

Hilke Smidt

Beisitzerin
Petra Taubach

Petra Taubach

Beisitzern
Josef Görge

Josef Görge

Beisitzer
Rudolf Weber

Rudolf Weber

Beisitzer

Fotos